NaturN@h - Leben im Einklang mit der Natur
Interessengemeinschaft NaturN@h
Startseite

Herzlich Willkommen bei NaturN@h

Tierwelt, Vogel, Singvogel, Baum, Natur

Am Burgsee in Bad Salzungen
Fr 26.01.2018 18.00 Uhr ++ Vortrag über Aromatherapie ++ Burgseeschule Bad Salzungen ++

Freundlicher Hinweis auf externe Veranstaltungen

 +++ QiGong-Wellness-Tag in Möhra +++  Fasten und QiGong in der Naturheilpraxis Geiß Eisenach +++ 
Hier

 


Zeit der Stille und des Kräftesammelns - im JANUAR
 

Wir brauchen die Stille,
um in Berührung zu kommen mit dem Glück,
das auf dem Grund unseres Herzens in uns ruht.
Wenn wir immer nur in Bewegung sind,
werden wir es in uns nicht spüren.
Es ist wie ein See.
Nur wenn er ganz ruhig ist,
spiegelt sich in ihm die Schönheit der Welt.
Nur wenn wir stille stehen spiegelt
sich in uns die Herrlichkeit,
die uns umgibt. Dann spüren wir die Freude,
die in uns liegt.

Anselm Grün

 

Lass zu, dass die Natur dich die Stille lehrt. (Eckhart Tolle)

          
                             Winter am Burgsee Bad Salzungen

Winter, Sonnenuntergang, Landschaft
Winterlandschaft, Bäume, Schnee, Natur

Januar – der erste Monat des Jahres ist nach dem römischen Gott Janus benannt - dem Gott des Anfangs und des Endes – dem Hüter und Schützer der Türen, der Tore und den Übergängen jeder Art.

Der Gott Janus, mit seinen zwei Gesichtern kann in die Vergangenheit und in die Zukunft schauen, ein Gesicht blickt nach innen, das andere sieht, was draußen geschieht.

Weitere Namen für den Monat Januar sind Jänner, Hartung, Hartmonat, Schneemonat, Eismond, Wintermonat oder Wolfsmonat.

Im Januar erneuern sich die Kräfte der Natur im Inneren auf ähnliche Weise wie wir selbst während der Nacht neue Kraft schöpfen, um am Morgen ausgeruht und erfrischt zu erwachen. Die Wandlung vollzieht sich im Innern der Erde, das äußere Leben scheint still zu stehen. Erst wenn die Erneuerung im Inneren geschehen ist, kann sie auch langsam nach außen treten und sichtbar werden.

Deshalb lehrt uns die Natur während dieser Zeit – Geduld aufbringen. Warten, auf den richtigen Zeitpunkt...

... auf den Frühling, bis das Leben wieder kraftvoll zu wachsen beginnt

...um aktiv und handelnd in sein Leben einzugreifen.

Bildergebnis für tannenzweig weihnachten
Im Brauchtum hat der Januar, wie der Dezember, eine mystische Bedeutung.
Mit dem Dreikönigstag am 6. Januar gehen auch die zwölf Rauhnächte (zwölf Weihnachtstage zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar) zu Ende.
Ein sehr alter Brauch am Dreikönigstag ist es, die Häuser zu segnen. Dazu schreibt man mit Kreide die Buchstaben C+M+B (sie stehen für »Christus Mansionem Benedicat« – Christus segne dieses Haus – oder für Caspar, Melchior und Balthasar) an die Haustür.
In vielen Familien stehen der Weihnachtsbaum und die Krippe traditionell bis zum 6. Januar im Wohnzimmer.

Kinder, die als Sternsinger verkleidet von Haus zu Haus ziehen, erinnern rund um den 6. Januar in vielen Orten an die
Heiligen Drei Könige Casper, Melchior und Balthasar.

Zellertal, Frost, Sonnenaufgang, Tisch

 
Winter, Frost, Kalt, Winterlich, Eis
Heilige Drei Könige, Kamele, Reiten
 

WINTERPSALM

Es ist jetzt nicht die Zeit, um zu ernten.
Es ist jetzt nicht die Zeit, um zu säen.
An uns ist es, in winterlicher Zeit uns
eng um das Feuer zu scharen

und den gefrorenen Acker
in Treue geduldig zu hüten.
Andere vor uns haben gesät,
andere nach uns werden ernten.
An uns ist es, in Kälte und Dunkelheit
beieinander zu bleiben und
während es schneit, unentwegt
wachzuhalten die Hoffnung.
Das ist es,
das ist uns aufgegeben
in winterlicher Zeit.

Lothar Zenetti


Ingwer-Kurkuma-Shot

Zur Stärkung des Immunsystems und um Erkältungen vorzubeugen.

Kurkuma und Ingwer wirken antioxidativ, entgiftend und entzündungshemmend.

1 große Ingwerknolle

2 Stck. Kurkuma – frisch

2 Bio-Zitronen

2 Bio-Orangen

1 Bio-Apfel

Zitronen und Orangen schälen und alles zusammen entsaften.

Wer keinen Entsafter hat, kann auch alles zusammen in einen Mixer geben, eventuell etwas Wasser zugeben, pürieren und dann durch ein Sieb streichen. Die Masse gut ausdrücken.

Das Konzentrat im Kühlschrank aufbewahren (4-6 Tage), täglich 1-2 kleine Schnapsgläser davon trinken.
1 Prise schwarzer Pfeffer erhöht die Wirkung.

 





Lebensmittel, Getränke, Frisch, Obst   Ingwer, Gemüse, LebensmittelKurkuma, Kraut, Pflanze, LebensmittelZitronenpresse, Zitronensaft Apfel, Roter Apfel, Obst, Eine Köstliche

NaturN@h Über uns   Wer sind wir - was ist unser Anliegen



Nächster Termin AG "Kräuterdetektive"
am 24.01.2018

Bildergebnis für smiley gärtner

 
Brennnessel, Frost, Raureif, Eis, Winter



 



Hagebutte, Rosa Canina, Pflanze, Winter